Jede Reise ist anders, genau wie jeder Reisende.

Einige lieben die Bequemlichkeit, andere das Abenteuer. Einige ziehen es vor, nur das Wesentliche einzupacken, andere nehmen lieber den kompletten Inhalt ihres Kleiderschranks mit. Einige müssen sich auf ihren Koffer setzen, um ihn überhaupt schließen zu können, andere hingegen lassen immer ein bisschen Platz für Souvenirs …

Hier ein paar Tipps, damit ihr immer das richtige Gepäck dabeihabt.

RUCKSACK. Ein Rucksack ist für Rundreisen, Abenteuerurlaube und kurzfristige Programmänderungen geeignet und das ideale Gepäck für Reisende, die praktische, sportliche Kleidung der Eleganz eines gestärkten Oberhemdes vorziehen. Und nicht nur das: Mit einem Rucksack hat man immer beide Hände frei, um auf einen Stadtplan zu schauen, Fotos zu machen oder Orte zu erreichen, wo die Rollen eines normalen Koffers oder einer Reisetasche schnell kaputt gehen können oder sich schwer drehen, wie zum Beispiel Strände oder Wanderwege in den Bergen. Ein Tipp: Packt den Inhalt eures Rucksacks in mehrere Beutel, nach Kleidungsstücken getrennt (T-Shirts, Unterwäsche, Handtücher usw.), und kauft auf jeden Fall einen Rucksack, der an mehreren Stellen geöffnet werden kann. Auf diese Weise werdet ihr das, was ihr braucht, schnell und einfach finden, ohne immer den ganzen Rucksack auspacken zu müssen!

REISETASCHE. Eine Reisetasche ist leicht und praktisch, sie kann über die Schulter gehängt und mit dem Wesentlichen gefüllt werden: das ideale Gepäck für einen kurzen Sommerurlaub, in dem sich die wirklich notwendigen Dinge auf ein Minimum reduzieren. Aber achtet darauf, dass die Gewichtsbeschränkung nicht überschritten wird! Eine Reisetasche ist die ideale Lösung, wenn ihr am Zielort ein Auto gemietet habt, könnte sich aber als absolut unhandlich erweisen, falls ihr lange Strecken zu Fuß zurücklegen müsst. Ein Tipp: Wählt eine Reisetasche aus sehr festem Material, prüft, dass die Verschlüsse eine gute Qualität haben, und kontrolliert, ob der Tragegurt gut verstärkt wurde.

bagaglio_AirDolomiti

ROLLKOFFER. Der Rollkoffer ist dank der Beweglichkeit seiner (zwei oder vier) Rollen und der Vielzahl an erhältlichen Modellen der König unter den Gepäckstücken. Wenn ihr beruflich unterwegs seid oder einen Wochenend-Städtetrip mit Museumsbesuchen, stilvollen Abendessen, Events und Konzerten geplant habt, dann ist ein Rollkoffer sicherlich die beste Lösung, denn die meisten sind so designt, dass eure Kleidungsstücke eine Reise sauber und ordentlich überstehen. Ein Tipp: Wählt einen festen, aber leichten Rollkoffer, denn mit einem Koffer, der bereits ein hohes Leergewicht hat, überschreitet ihr schnell die Gewichtsbeschränkung für das Handgepäck!

Egal für welches Gepäck ihr euch entscheidet – denkt immer daran, dass jeder Koffer, den ihr packt, am Ende zu einer neuen Geschichte wird, die ihr erzählen könnt.