Als echte Flugzeugfreaks habt ihr sicherlich schon mindestens einmal in eurem Leben ein Luftfahrtmuseum besucht, stimmt’s? Weltweit gibt es Hunderte davon. Luftfahrt-, Raumfahrt- und Kriegsmuseen, aber auch Museen der Wissenschaft und Technik, die die reinste Freude für wissbegierige Flugzeugfans aller Altersgruppen sind.

Hier unsere TOP 10 der Museen, die man einfach gesehen haben muss.

Museo dell’Aeronautica Gianni Caproni, Trient, Italien. Dieses Museum wurde 1927 vom Ingenieur und Unternehmer Giovanni Battista Caproni gegründet und ist heute Italiens ältestes Luftfahrtmuseum. Es besitzt echte Raritäten, darunter eine Flügelrippe eines Wright-Doppeldeckers aus dem frühen 20. Jahrhundert, eine umfassende Sammlung an futuristischen Aeropittura-Gemälden, denen wir schon einen Artikel gewidmet haben, sowie mehrere Dutzend Flugzeuge, die von Caproni selbst entworfen und gebaut wurden und in einem über 1.400 Meter2 großen Bau untergebracht sind.

Royal Air Force Museum London, London, Großbritannien. Dieses Museum der britischen Luftwaffe im Londoner Norden hatte bei seiner Eröffnung 1972 nur 36 Flugzeuge, heute umfasst die Sammlung jedoch über 130 Modelle. Das Museum besitzt seltene Objekte wie die V-Bomber, die mit Atomwaffenträgern zu strategischen Bombern umgewandelt wurden und in der Sueskrise sowie im Falklandkrieg im Einsatz waren.

Deutsches Museum, München, Deutschland. Dieses Museum ist bekannt dafür, dass es das größte Wissenschafts- und Technikmuseum der Welt ist. Jedes Jahr kommen 1,3 Millionen Besucher in das riesige Gebäude, das auf der Museumsinsel in der Isar auf Höhe des Gärtnerplatzes errichtet wurde, und schauen sich die vielen ständigen Ausstellungen an, von denen eine auch die Luftfahrt zum Thema hat. Hier gibt es nicht nur Flugzeuge zu sehen, sondern auch Zeppeline, Hubschrauber und Heißluftballons – auf einem Rundgang, der die Geschichte des Fliegens von Anbeginn erläutert. Ein absolutes Muss!

Museumsinsel München / Wikipedia

Muzeum Lotnictwa Polskiego w Krakowie, Krakau, Polen. Das Museum der polnischen Luftfahrt gilt unter Freaks als echte Schatzkammer mit einer Sammlung von über 200 Exemplaren. Es zeigt weltweit einmalige Modelle, wie einige deutsche Albatros-Flugzeuge aus dem frühen 20. Jahrhundert sowie mehrere Jakowlew Yak und Suchoi Su, die von den 1940er- bis 1960er-Jahren in der Sowjetunion entwickelt wurden.

National Museum of the United States Air Force, Ohio, USA. Jedes Jahr kommen über eine Million Besucher kostenlos ins älteste Luftwaffenmuseum der Welt (es wurde 1923 eröffnet), das die „Hall of Fame“ hat, eine Abteilung, die ausschließlich den Helden der US-Luftwaffe gewidmet ist. Außerdem sind hier eine einmalige Uniformsammlung und die legendären Flugzeuge zu sehen, mit denen die US-Präsidenten befördert werden, die sogenannte Air Force One.

Musée de l’Air et de l’Espace, Paris, Frankreich. Das Museum ist in einem Bereich des Flughafens Paris-Le Bourget untergebracht und besitzt die bedeutendste Flugzeugsammlung der französischen Luftwaffe und zivilen Luftfahrt. Hier sind zwei Modelle des legendären Überschallflugzeugs Aérospatiale-BAC Concorde zu sehen, das auch einfach unter dem Namen „Concorde“ bekannt ist und bis Anfang der Nullerjahre in nur dreieinhalb Stunden von Paris nach New York flog.

Pima Air & Space Museum, Tucson, Arizona. Dieser 1976 eröffnete große Hangarkomplex befindet sich am südlichen Ende der Davis-Monthan Air Force Base und gilt als eines der größten privaten Museen seiner Art. In der ständigen Sammlung sind unter anderem ein strategisches Aufklärungsflugzeug vom Typ Lockheed SR-71 Blackbird und eine Boeing B-29 Superfortress (der Langstreckenbomber, der als Enola Gay und Bockscar durch die Atombombenabwürfe über Hiroshima und Nagasaki traurige Berühmtheit erlangte) zu sehen.

Museum of Flight, Seattle, USA. Dieses wichtige gemeinnützige Museum befindet sich auf dem Gelände des King County International Airport, dem sogenannten Boeing Field bei Seattle, und ist unter anderem für seine besondere Architektur, seine weltweit einmaligen, wunderbaren Installationen und die wichtigen restaurierten Objekte bekannt, die die Sammlung jedes Jahr vergrößern. Zum Museum gehört auch das Red Barn, das historische Unternehmensgebäude von Boeing aus dem frühen 20. Jahrhundert, das William E. Boeing für einen Dollar an den Hafen von Seattle verkaufte.

Chinese Aviation Museum, Peking, China. Dieses unglaubliche Museum ist zum Teil an einen Hang gebaut, zum Teil befindet es sich in einer Höhle des Bergs Datangshan nördlich von Peking. Die ständige Sammlung umfasst über 200 Flugzeugmodelle, die zum Großteil aus der Zeit des Koreakrieges und des Kalten Krieges stammen, es sind aber auch einige getreue Nachbildungen von Flugzeugen aus dem frühen 20. Jahrhundert dabei.

CHINA AVIATION MUSEUM AT DATANSHANG CHINA OCT / Wikipedia

Intrepid Sea, Air & Space Museum, New York, USA. Dieses Museum befindet sich in Manhattan am Pier 86 in Höhe der 46. Straße und wurde 1982 gegründet, um den Flugzeugträger USS Intrepid CV-11 vor der Verschrottung zu retten. In diesem Museum, weltweit in seiner Art einmalig, gibt es Concorde-Modelle, Hubschrauber aus dem Vietnamkrieg, vor allem aber die Enterprise, die erste von der US-Raumfahrtbehörde NASA gebaute Raumfähre.

Unser Tipp, wo auch immer ihr gerade auf der Welt seid: Besucht dort ein Luftfahrtmuseum. Die Wunder der Technik können sich in der Luftfahrt als echte Kunstwerke entpuppen. Und wer mit Kindern reist, sollte wissen: An Dinge wie diese werden sie sich noch sehr, sehr lange erinnern …

(Header photo: Courtesy /National Museum of the US Air Force / Ken LaRock)