Bologna ist die Stadt der Lieder von Francesco Guccini und Lucio Dalla, die Stadt der Straßenkünstler, die sich jeden Tag selbst übertrumpfen, um deine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, die Stadt, in der sich ein gemeinsam in einem Lokal genommener Aperitif in neue Freundschaften mit Leuten aus aller Welt verwandeln kann. Bologna ist aber auch das Ziel für Vintage-Fans und Street-Art-Anhänger. Und was gäbe es Schöneres, als all diese Facetten mit dem Fahrrad zu entdecken?

Mit dem Fahrrad durch Bologna – Street Art

Bologna ist eine Stadt, in der Kreativität frei atmen kann. Dies zeigt sich besonders an lokalen Veranstaltungen wie dem Cheap-Festival. Es handelt sich hierbei um ein bedeutendes Street-Art-Festival, das vor ca. sechs Jahren entstand. Organisiert wird das Ganze durch das unabhängige Cheap-Projekt, welches die Street Art als Instrument der Stadterneuerung fördert und diese Kunstform auch als Anreiz sieht, die Region näher zu entdecken. Auf dieser Fahrradtour durch Bologna kannst du dich von unzähligen Meisterwerken der urbanen Kunst verzaubern lassen, unter denen das Werk des Künstlers Lucamaleonte in der Via Mascherino, oder das von den Künstlern der Orticanoodles geschaffene wunderbare Porträt von Irma Bandiera auf der Fassade der Grundschule Bombicci in der Via Turati, die zahlreichen Beiträge auf der Mauer des Busbahnhofs und die Rollläden der Geschäfte der Via del Pratello mit zwei Meisterwerken der berühmten Street-Art-Künstlerin Alice Pasquini besonders herausragen. Eine weitere Attraktion, die man nicht verpassen sollte, ist das Stadtviertel Navile, das dank des Engagements des Vereins Serendippo ein wahrhaftes Freilichtmuseum geworden ist, mit Werken von LAH, Kiki Spiki, Hopnn, Andrea Casciu und vielen anderen namhaften nationalen und internationalen Künstlern.

Cheap Festival_Travel On Art_via Indipendenza Cheap Festival_Levalet_Travel On Art - Copy

Bologna zwischen Vintage-Läden und Straßenmärkten

Die Gepflogenheit, eine Altstadt auf dem Fahrrad zu erkunden, ist ganz nach emilianischem Geschmack, und wenn du Bologna einen Besuch abstattest, wirst du gemeinsam mit Studenten und älteren Menschen, jungen Ausländern und Männern in Jackett und Krawatte in die Pedale treten. Die Seele von Bologna strebt aber nicht nur nach der Kunst, sondern auch nach Vintage-Läden wie Friperie, wo ausgewählte Kleidung und handgemachte Accessoires berühmter und aufstrebender Marken angeboten werden, und La Leonarda, einem Creative Store, der qualitativ hochwertige Kleidungsstücke zu wettbewerbsfähigen Preisen bereithält. Wenn du Vintage liebst und dir etwas wirklich Besonderes gönnen willst, dann gibt es für dich zwei weitere hervorragende Läden in Bologna: La ragazza con la valigia, der eine Rückkehr zum authentischen Stil der 90er bietet, und Protec, der für seine Kleidungsstücke von absolut Vintage inspirierten Designern geschätzt wird. Eine letzte Etappe, die auf deiner Entdeckungstour durch Bologna mit dem Fahrrad nicht fehlen darf, ist der Mercato della Montagnola, auf dem du Stände nach dem Vintage-Geschmack, aber mit einem Quäntchen Rock und Punk findest.

bologna-in-bicicletta-arte-urbana_AirDolomiti

Bologna Foodie

Nach deinem Fahrrad-Trip durch Bologna kommt der Moment, sich einem verdienten Snack oder einem Aperitif in Gesellschaft zu widmen. Wenn du ein köstliches Stück hausgemachte Torte mit einem Tee (die Auswahl ist riesig!) zu dir nehmen willst, dann ist Colazione da Bianca am Rande der Altstadt mit seinem bezaubernden Stil à la Alice im Wunderland das perfekte Lokal für dich. Wenn du dagegen einen reichhaltigen Brunch vorziehst, dann ist das Lampadina Cafè unter den berühmten Arkaden von Bologna der beste Ort, um ein bisschen internationales Flair zu schnuppern. Für einen Aperitif oder ein Hipster-Abendessen sind die Restaurants der Wahl das I Conoscenti, welches eine Auswahl gepflegter, zeitgenössischer Speisen anbietet, und Ruggine, wo du in einem wunderschönen jahrhundertalten Gebäude traditionell emilianisch essen kannst.