Wer vor den 1980er-Jahren geboren wurde, erinnert sich wahrscheinlich (nicht ohne einen Hauch von Nostalgie) an Reisen, die vollkommen anders waren als heute. Im Koffer musste Platz sein für Straßenkarten, Reiseführer voller Lesezeichen und Unterstreichungen, Notizzettel mit Nummern von Hotels und Restaurants, die von Freunden empfohlen wurden, ein wenig Landeswährung für das Taxi und einen Merkzettel mit ein paar nützlichen Wörtern in der Sprache des Ziellandes.

All diese Dinge befinden sich heute in unserem Smartphone.
Doch genau wie ein Koffer muss auch ein „Reise-Smartphone“ vorbereitet werden. Wir empfehlen euch deshalb heute fünf extrem hilfreiche Apps für eure Reisen. Sie machen das Leben unterwegs viel einfacher – im Vergleich zu damals.

Als Erstes solltet ihr euch vergewissern, dass ihr genug (Cloud-)Speicherplatz für all eure Fotos und Videos sowie die Scans eurer wichtigsten persönlichen Dokumente (Führerschein, Reisepass, Personalausweis) habt. Dann ist es an der Zeit, diese Top 5 der Reise-Apps zu installieren und eure Accounts dort einzurichten.

5 Apps für Reisende

  • Bezahl-Apps. Auch wenn es zum Glück eher selten vorkommt: Wenn ihr euer Portemonnaie verlieren solltet, ist dies der erste Schritt, der eure Reise rettet. Wählt je nach Betriebssystem bzw. Marke eures Geräts, Kompatibilität mit eurem Bankkonto oder eurer Kreditkartenschaltung Apple Pay, Satispay, PayPal, Google Pay, Samsung Pay oder Bancomat Pay. Dank der kontaktlosen Bezahlfunktion könnt ihr in vielen Geschäften, Restaurants, beim Taxifahren und in einigen Städten sogar am Eingang zur U-Bahn problemlos bezahlen (und dadurch gegebenenfalls Warteschlangen umgehen).
  • Carsharing, Taxi & Co. Verkehrsmittel sind mit das Wichtigste auf eurer Reise. Um von A nach B zu kommen, habt ihr je nach Reiseziel viele verschiedene Möglichkeiten. Wenn ihr ein Auto braucht (mit Fahrer oder als Selbstfahrer), könnt ihr die bekanntesten Dienste Share Now, Enjoy, Free Now, Uber und WeShare nutzen. Wenn ihr euch lieber umweltfreundlich und flexibel bewegen möchtet, könnt ihr einen lokalen Sharing-Dienst für Fahrräder oder Elektroroller nutzen.
  • Lufthansa App. Vergesst telefonische Buchungen, Warteschlangen am Check-in und Bordkarten, die jahrelang in euren Taschen bleiben. Mit der Lufthansa App, die auf iOS, Android und Huawei verfügbar ist, können Air Dolomiti Passagiere heute ganz einfach reisen und sowohl ihre Flüge als auch ihren Miles & More Teilnehmerstatus per Smartphone, Tablet oder Apple Watch verwalten. Allen, die iOS 12 oder ein jüngeres Betriebssystem verwenden, ist es möglich, die Lufthansa App mit der Sprachassistentin Siri zu nutzen. Die erinnert euch sogar daran, wann ihr zum Flughafen fahren müsst.
  • Splitwise. Wenn ihr zu zweit oder zu mehreren reist, werdet ihr diese virtuelle gemeinsame Reisekasse sehr nützlich finden. Endlich kann man die nervigen „Abrechnungen“ zwischen Reisegefährten vergessen! Jeder gibt einfach die gemeinsamen Ausgaben, die täglich anfallen, ein und erhält einen genauen Überblick über Guthaben und Schulden gegenüber den anderen Mitreisenden. Einfacher geht’s nicht!
  • Übersetzer. Natürlich kann mittlerweile jeder ein paar Worte Englisch, und man muss ja nur den Mut haben und einfach anfangen zu sprechen. Doch in manchen Situationen ist es gar nicht schlecht, sich auf die Technik zu verlassen. Wenn es zum Beispiel darum geht, eine Lebensmittelallergie mitzuteilen, ist es gut, sich von einer Übersetzungs-App helfen zu lassen, wie z. B. Google Translate, dem weltweit meistgenutzten Sofortübersetzer. Wenn ihr hingegen etwas dazulernen wollt, zum Beispiel umgangssprachliche Redewendungen, oder Kurioses über die Kultur, in der ihr euch befindet, erfahren möchtet, ist TripLingo oder iTranslate die passende Wahl. Ist die jeweilige Landessprache für euch kein Problem, könnte WordReference das Richtige sein: Damit könnt ihr jederzeit euren Wortschatz erweitern.