Wenn wir von Frauen sprechen, deren Lebensgeschichten als Meilensteine auf dem Gebiet der Luftfahrt angesehen werden, müssen wir uns immer den historischen Kontext vor Augen halten.

Deshalb können wir wohl davon ausgehen, dass sich die blutjunge Mary Chance VanScyoc im Jahr 1938, als sie ihr Gewehr schulterte und die Women‘s State Rifle Championship gewann, von irgendjemandem anhören musste: „Lass es einfach sein, das ist Männersache!“ Dennoch war die Welt schon dabei, sich zu ändern, auch wenn eine solche Meisterschaft noch eine Frauenklasse vorsah. Doch schon bald sollte der Zweite Weltkrieg die Träume und Errungenschaften der Frauen für viele Jahre zunichtemachen.

Mary erinnerte sich immer wieder an ihren ersten Flug in einer Cessna als einen der aufregendsten Momente ihres Lebens. So kam es, dass sie als erste Frau das Luftfahrtechnikstudium an der Wichita State University in Kansas absolvierte. Ihr Studium finanzierte sie mit Jobs als Babysitterin. Flugzeuge waren eben doch um einiges spannender als Waffen!

1942 erfuhr Mary von einem interessanten Stellenangebot: Seit Kurzem ließ der Flughafen Denver auch Frauen zum Auswahlverfahren für die Position des Fluglotsen zu. In Denver arbeitete Mary hoch engagiert im Kontrollturm und berechnete die Luftverkehrsdaten manuell, ohne Hilfe von Radar oder Computer.

Papier, Stift, ein brillanter Verstand und äußerste Präzision: Mary zeichnete sich sofort durch ihre Fähigkeiten aus, wurde schon bald zur Flugschule zugelassen, und nicht einmal zwei Jahre nach ihrem Berufseinstieg als Fluglotsin wurde sie Fluglehrerin.

Mit ihrer vielseitigen Persönlichkeit und ihren zahlreichen Talenten wurde Mary auch Ehefrau und Mutter von drei Kindern, ohne dabei jemals ihre Leidenschaft für das Fliegen zu vernachlässigen. Ihr ganzes Leben lang widmete sie sich dem Unterrichten und bildete Dutzende von Piloten und Flugschülern aus.

Mit 64 Jahren noch schlug sie ein neues Kapitel in ihrem Leben auf und nahm Hubschrauberflugstunden, um diesen solo fliegen zu können. Mary Chance VanScyoc war in den Augen der Menschen, die das Glück hatten, sie kennenzulernen, eine unglaubliche Frau, und es heißt, dass sie jede erdenkliche Flugmaschine flog, solange sie die Kraft dazu hatte (einschließlich eines Bombers aus dem Zweiten Weltkrieg im Alter von sage und schreibe 74 Jahren!).

Wenn wir euch für die Lebensgeschichte von Mary Chance VanScyoc begeistern konnten, müsst ihr unbedingt ihr Buch A Lifetime of Chances lesen und euch von dieser Pionierin der Luftfahrt über die Wolken tragen lassen.