Wenn wir eine Rangliste der lustigsten Filmkomödien aller Zeiten erstellen sollten, dann würde Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug auf jeden Fall einen Ehrenplatz bekommen.

Und tatsächlich setzte das American Film Institute im Jahr 2000 den Film auf den zehnten Platz in der Rangliste der Hundert besten amerikanischen Filmkomödien aller Zeiten (AFI’s 100 Years… 100 Laughs).

Als Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug unter der Regie des sogenannten „ZAZ-Trios“ (Jim Abrahams und die Brüder David und Jerry Zucker) erschien, wurde der Film jedoch nicht von allen mit derselben Begeisterung aufgenommen. Wegen der ständigen Witze, zu häufigen komischen Sketche und einer banalen Handlung wurde er in dieselbe Schublade mit Filmen gesteckt, die von der schärfsten Kritik als „Witzfilme“ definiert werden.

Für alle, die sich nicht mehr an den Film erinnern: Es ist die Geschichte der mutigen Heldentat des ehemaligen Flugpiloten Ted Striker, der jetzt Taxifahrer ist und nach einem Kriegstrauma panische Angst vorm Fliegen hat, jedoch als Passagier einen Flug nach Chicago nimmt, um seine Ex-Freundin Elaine Dickinson zurückzugewinnen, die Flugbegleiterin auf diesem Flug ist. Während des Flugs bekommen jedoch alle Passagiere eine Fischvergiftung durch das an Bord servierte verdorbene Essen…

Unvergesslich ist die Szene, in der der Pilot, der gerade sein Abendessen beendet hat, in einer urkomischen Bildsequenz von den Symptomen erfährt, unter denen er gleich leiden wird, und einen verzweifelten Blick auf ein Tablett wirft, auf dem … nun ja, eine Fischgräte erscheint!

Allen Passagieren wird übel, und Elaine versucht, die Situation in den Griff zu bekommen, indem sie die Anweisungen vom Tower entgegennimmt und das Problem provisorisch löst, indem der Pilot durch die Puppe Otto ersetzt wird, die zwar ein Flugzeug steuern, aber nicht landen kann.

Ahnt ihr schon, wie die Geschichte ausgeht? Natürlich rettet Ted die Situation und die Passagiere, denen das Schicksal einen üblen Streich gespielt hat, und natürlich erobert er am Ende auch die Liebe und Wertschätzung der schönen Flugbegleiterin zurück.

Ein vielleicht vorhersehbares Ende, es ist aber ein urkomischer Film, in dem man bis zur letzten Minute einfach nur lachen kann…

Ob er euch nun gefallen hat oder nicht, Tatsache ist, dass Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug der Auftakt zu einer erfolgreichen Reihe von Filmparodien war, die den Erfolg des ZAZ-Trios und der US-amerikanischen Filmkomödien wie Top Secret! aus dem Jahr 1984, Die nackte Pistole mit dem Star der Lacherfolge Leslie Nielsen, Hot Shots! – Die Mutter aller Filme und Scary Movie, die von Jim Abrahams allein gedreht wurden, besiegelten.

Also… bereitet schon einmal das Popcorn vor!