Tourismus, Geschäftsreisen, persönliche Angelegenheiten: Das sind die Hauptgründe, die uns dazu bewegen, das Flugzeug zu nehmen.
Es gibt aber eine Kategorie von Reisenden, die wir bei Air Dolomiti besonders mögen (da wir viele Flughäfen anfliegen, die mit den schönsten Wintersport- und Badeorten der Welt verbunden sind): Aktivurlauber*.

Wenn ihr zu den Menschen gehört, die das ganze Jahr nur darauf warten, endlich ihr neues Fahrrad auf Bergstraßen zu testen, die Skipisten hinunterzubrettern, im Mittelmeer zu tauchen oder auf dem einen ganz bestimmten Golfplatz zu spielen, dann wisst ihr, wie wichtig praktisches, leichtes Gepäck ist, das trotzdem alles Nötige enthält.

Das Gleiche gilt für euer Smartphone.

Nachdem ihr also eure Fotos sortiert, eure Kontakte und eure Notfall-Gesundheitsinformationen, falls ihr Extremsport macht oder allein unterwegs seid, gespeichert habt, können euch diese Apps im Urlaub von unglaublichem Nutzen sein.

*You can find all the information you need on comfortably travelling with sports equipment with Air Dolomiti HERE

5 Musthave-Apps für Aktivurlauber:

  • Landkarten. Wir sind sicher, dass ihr alle bereits eine Karten-App auf eurem Smartphone installiert habt. Doch bevor ihr in den Aktivurlaub startet, solltet ihr eine App finden, mit der ihr in eurer Sportart optimal navigieren könnt. Zum Beispiel? Wenn Radfahren oder Wandern euer Ding ist, ladet euch die intuitiven Apps Outdooractive oder Komoot herunter. Letztere ist ein deutscher Tourenplaner, der auf Trails abseits der Straße spezialisiert ist. Wenn eure Leidenschaft der Wassersport ist (Segeln, Kitesurfen, Windsurfen, SUP), ist Waterspeed die richtige App für euch. Sie zeigt Routen und Wetterbedingungen in Echtzeit an.
  • Reservierungen. Müsst ihr eine Startzeit oder einen Platz reservieren, um euren Lieblingssport treiben zu können? Golfspieler kommen kaum noch ohne Golfshot Plus aus, einen persönlichen Caddy, der in Echtzeit mit 40.000 Golfplätzen auf der ganzen Welt verbunden ist. Wenn ihr die Trendsportart Padel-Tennis mögt und in einer fremden Stadt spielen wollt, ladet einfach PrenotaUnCampo herunter (eine italienische App, die ins Englische übersetzt wurde), um Plätze und Leute zu finden, mit denen ihr spielen könnt. Für jede andere Sportart gibt es SportClubby mit einer großen Auswahl an Sportanlagen auf der ganzen Welt (auf Italienisch, Englisch und Spanisch).
  • Guide Michelin. Sportler müssen gut essen. Daher empfehlen wir euch, die App des Guide Michelin zu installieren (oder zu aktualisieren, falls ihr sie bereits habt). „Der Michelin“ ist der Tourismus- und Restaurantführer schlechthin.
  • Veranstaltungskalender. Hier müsst ihr selbst aktiv werden. Für jedes Land und jede Stadt, die ihr besucht, gibt es die passende App, die euch über alle interessanten Events während eures Aufenthalts informiert. Jede Sportart hat ihre eigenen Veranstaltungen und Treffen. Und die wollt ihr sicherlich nicht verpassen!
  • Gesundheit. Die Überwachung des eigenen Aktivitätsniveaus, der Herzfrequenz und des Kalorienverbrauchs spielt beim Sport eine wichtige Rolle. Ihr habt hier die Wahl zwischen den Apps Samsung Health, Health von Apple (für das iPhone oder – noch besser – die Apple Watch) und der bei Webnutzern absolut beliebten App MyFitnessPal, die es für iOS und Android gibt.

Besonders erwähnenswert ist hier noch Charity Miles, eine ungewöhnliche App, die 2012 entwickelt wurde und 10 Cent pro geradelter Meile und 25 Cent pro gelaufener Meile für wohltätige Zwecke spendet. Man kann dabei wählen, welcher Organisation man spenden möchte.