Schaut euch das nächste Mal um, wenn ihr am Flughafen seid, und sagt uns Bescheid, wenn ihr diesen Beitrag als absolut unnötig empfindet.

Dabei müssen wir oft nicht einmal fremde Personen beobachten. Uns allen ist es sicherlich schon passiert, dass wir mit einem Freund verreist sind, der die einfachsten Überlebensregeln auf Flugreisen einfach komplett ignoriert (Gebt es zu, euch sind schon MINDESTENS zwei Namen eingefallen).

Wie wäre es mit einem Deal: Wir werden uns kurz fassen und ihr werdet diesen Blog-Beitrag an eure reiseungeübtesten Freunde schicken. Abgemacht?

Los geht‘s!

– PLATZ PLATZ PLATZ: Zugegeben, die Flugbuchung steht am Beginn einer Reise. Aber warum nicht gleich mit dem richtigen Bein aufstehen? Oder besser, mit dem richtigen Platz. Jeder hat seinen Lieblingsplatz, am Fenster oder am Gang, aber Beinfreiheit ist eines der Dinge, die einen angenehmen Flug von einem höllischen Reiseerlebnis unterscheidet.

– TRAGT BEQUEME KLEIDUNG: Wenn der Urlaub mit der Buchung beginnt, beginnt die Flugreise mit der Entscheidung, was ihr auf der Fahrt zum Flughafen anziehen wollt. Schreibt es euch auf den Rücken der Hand, mit der ihr Schubladen und Schränke öffnet: Der Flug ist keine Modenschau!

Ein kleiner Tipp zu Schuhen: keine High Heels, keine Schuhe mit extravaganten Schnürsenkeln, keine Schnallen, Riemchen oder knifflige Knoten. Packt die lieber in euren Koffer.

– DAS MOTTO LAUTET LEICHTIGKEIT: Denn es ist bekannt, dass Leichtigkeit mit Geschwindigkeit einhergeht, die nie verkehrt ist, vor allem am Flughafen. Wenn ihr aber merkt, dass ihr nicht alles ins Handgepäck bekommt, könnt ihr in aller Ruhe zusätzliches Freigepäck buchen. Packt also eure Koffer mindestens einen Tag vor der Abreise, damit ihr nicht mehr bezahlen müsst, wenn ihr doch eigentlich weniger bezahlen könntet!

– SEID IMMER UP-TO-DATE: Auch noch beim tausendsten Flug stellt sich Nervosität wegen Gates, Verspätungen, Änderungen und Mitteilungen ein, doch die Technik kommt uns zu Hilfe: ein paar Apps reichen (z. B.: FlightTrack), damit wir uns ruhig hinsetzen können und alle aktuellen Informationen in Echtzeit zur Hand haben. Alles beginnt mit dem Zauberwort: Online Check-in.

– WASSER: Kopfschmerzen, Übelkeit und Reisekrankheit können vermieden (oder zumindest verringert) werden, wenn Kaffee und alkoholische Getränke nur in Maßen, dafür aber viel Wasser während des Flugs getrunken werden. Wenn ihr glaubt, dass dieser Tipp banal ist, dann achtet beim nächsten Flug darauf, was die Leute trinken, denen das Fliegen nicht besonders gut tut.

– ENTERTAINMENT: Langeweile während des Flugs, vor allem auf Langstreckenflügen, lässt sich leicht vermeiden, und das auch noch kostenlos. Schaltet alle eure Geräte in den Flugmodus (der heißt nicht rein zufällig so…) und genießt unsere neue Unterhaltung an Bord mit Spielen, Filmen und Reiseführern, für die ihr normalerweise keine Zeit habt. Wenn ihr eher von der analogen Sorte seid, nehmt einfach ein gutes Buch oder eure Lieblingszeitschrift mit.

 

Gleiche Kategorie