Es ist an der Zeit, mit einem Vorurteil aufzuräumen: Nicht immer ist das Essen im Flugzeug schlecht.

Okay, wir sprechen hier nicht von allen Fluggesellschaften der Welt, sondern von denen, die ihre Sache wirklich gut machen, die mit Leidenschaft und Professionalität an die Arbeit gehen und dabei um das Wohl ihrer Kunden, selbst der anspruchsvollsten Feinschmecker, besorgt sind. 😉

Beginnen wir mit einer wissenschaftlich erwiesenen Tatsache: Es wurde bewiesen, dass sich der Geschmack der Nahrungsmittel beim Fliegen aus verschiedenen Gründen, unter anderem wegen der Flughöhe und der Klimaanlage, stark verändert. Nach einer Studie der US-amerikanischen Cornell University verändert sich der Geschmack einiger Nahrungsmittel beim Fliegen außerdem noch durch einen unerwarteten Aspekt: die teils laute Geräuschkulisse, die in Linienflugzeugen schon mal zwischen 85 Dezibel nach Erreichen der Reiseflughöhe und 120 Dezibel beim Starten betragen kann.

Der Geschmack hängt vom Zusammenspiel der Wahrnehmung der fünf Grundgeschmacksqualitäten ab: bitter, sauer, süß, salzig und umami, jener geheimnisvollen fünften Geschmacksqualität, die mit der Würze der Nahrungsmittel zu tun hat (und wegen der wir den Geschmack von Schinken, Parmesankäse und Pilzen so sehr lieben).

Am meisten leidet jedoch die Süße in der Höhe unter der Geschmacksveränderung: Beim Fliegen wird selbst die feinste Konditorkreation stark beeinträchtigt und läuft Gefahr, einem zuckerarmen, wenig ansprechenden abgepackten Pudding zu ähneln.

Unser Ansinnen ist es – und der Leser möge uns diese kleine Anwandlung von Stolz verzeihen – dem kulinarischen Erlebnis an Bord schon fast einen Entertainment-Charakter zu verleihen und einen Moment des reinen Genusses zu kreieren. Dafür haben wir bereits eng mit den Starköchen Simone Rugiati, Alfio Ghezzi und Giancarlo Perbellini zusammengearbeitet. Letztes Weihnachten konnten wir auf auf die Unterstützung der drei Jeunes-Restaurateurs-Spitzenköche Aurora Mazzucchelli, Leonardo Vescera und Filippo Saporito zählen.

Wir glauben, dass Reisen für alle Reisetypen immer ein Genuss sein soll. Und wir glauben auch, dass die italienische Spitzengastronomie selbst das Erlebnis einer kurzen Flugreise bereichern kann, vor allem das Erlebnis jener Reisenden, die sich selbst als „Feinschmecker“ bezeichnen und die nicht rein zufällig die Business Class wählen, wenn sie mit uns reisen.